Was ist ein Pflichtteilsverzicht?

Beim Pflichtteilsverzicht wird nur auf das Pflichtteilsrecht verzichtet.

Setzt der Erblasser einen anderen Erben ein und wird der Pflichtteilsberechtigte deswegen nicht Erbe, so erhält er bei einem Verzicht darauf auch keinen Pflichtteil.

Sollte der Pflichtteilsberechtigte dagegen selbst Erbe werden, ändert der Pflichtteilsverzicht nichts an seiner Erbenstellung.

Was bedeutet Testierfreiheit?

Die Testierfreiheit ist das Recht eines jeden, beliebig über sein Vermögen zu testieren. Er kann also ein Testament mit beliebigem Inhalt errichten oder dies sein lassen. Zudem kann er Testamente grundsätzlich jederzeit ohne besondere Begründung ändern oder vernichten.

Die gesetzliche Erbfolge ist nur subsidiär, sie tritt also nur ein, soweit der Erblasser nicht selbst verfügt hat. Beschränkt wird die Testierfreiheit durch gesetzliche Formerfordernisse und durch Pflichtteilsrechte.

Was ist ein Pflichtteil?

Ein Pflichtteil ist eine Barabfindung für bestimmte Personen, die eigentlich gesetzliche Erbe geworden wären, aber aufgrund einer Verfügung des Erblassers von der Erbfolge ausgeschlossen („enterbt“) wurden. Dies gilt aber nur für Kinder und andere Nachkommen (§ 2303 Abs. 1) sowie für Eltern und Ehepartner (§ 2303 Abs. 2 BGB). Geschwister haben also z.B. kein Pflichtteilsrecht.

Voraussetzung ist aber, wie gesagt, dass diese Person nach den gesetzlichen Bestimmungen Erbe geworden wäre. So können Enkel in aller Regel keinen Pflichtteil beanspruchen, da an ihre Stelle ihre Eltern als Erben der ersten Ordnung treten.

Erbrecht-FAQ startet

Das Erbrecht ist eine heikle Materie, die uns aber alle angeht – als Erblasser oder als Erbe. Es existieren viele Irrtümer und Halbwahrheiten, die dringend der Aufklärung bedürfen.

Darum wollten wir mit diesen Seiten dafür sorgen, dass sich jeder Interessierte fundiert über Erbschaften, Testamente, Pflichtteilsrecht und alles Weitere informieren kann. In möglichst einfacher Sprache wollen wir juristische Sachverhalte darlegen und gesetzliche Bestimmungen erläutern.

Viel Spaß beim Lesen!

Markus Müller