Wann hat der Dritte keinen guten Glauben?

Bösgläubig ist der Dritte nur, wenn es weiß, dass der Erbschein unrichtig ist oder vom Nachlassgericht zurückgefordert wurde.

Click to rate this post!
[Total: 25 Average: 5]